Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    lorbeere

   
    heymate

   
    loc.journal

    matzehe86
   
    janina-toe

    miss.lilly
    - mehr Freunde

   Aerofit in Löhne
   Sportkleidung bei Sportscheck
   Westfalen-Blatt - Stark im Lokalen
   www.informatik-bielefeld.de
   Fachhochschule des Mittelstands



http://myblog.de/annireisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





USA-Reise

Endlich komme ich mal dazu, meinen ersten richtigen Beitrag zu meinem Blog zu schreiben.

 

Ich fange mit meiner ersten richtig weiten Reise an. Wir (meine Mutter, Bekannte und ich)sind im Jahr 2000 nach Los Angeles geflogen, um uns einen Teil des Westens der USA anzugucken. Wie gesagt sind wir in LA gestartet und haben eine Stadtrundfahrt gemacht. Für die gesamte Reise haben wir uns ein Auto gemietet und haben in verschiedenen Hotels übernachtet. Während der LA-Besichtigung sollte man sich auf jeden Fall eine StarMap besorgen(die gibt es an vielen Straßenecken), denn da stehen die Häuser drin, in denen die Stars wohnen. Die kann man sich dann in Beverly Hills oder Bel Air angucken. Abends sollte man auch jeden Fall nach Malibu Beach(für die Männer:da haben die Fauen Bikinis an, die so groß wie Biefmarken sind;-).

Danach ging es nach Las Vegas. Da es dort sehr heiß ist und man von einem klimatisierten Hotel ins nächste geht, sollte man sich Kopfschmerztabletten besorgen. (Ich lag abends nach den Achterbahnfahrten und dem ständigen Hin und her zwischen 50 Grad Hitze und 20 Grad klimatisiertem Hotel mit Kopfschmerzen im Bett) Hat aber trotzdem Spaß gemacht!!!

Danach ging es zum Grand Canyon. Man sollte am Besten direkt im Nationalpark übernachten, da man dann bis zum Sonnenuntergang am Canyon bleiben kann. DAs war echt toll. Dann haben wir noch eine Hubschrauberfahrt über den Canyon gemacht. Das ist echt zu empfehlen. Man hat einen super Überblick!!!

Nädchste Station haben wir am Bryce Canyon gemacht, den ich persönlich noch toller fand. Das sieht aus wie eine Stadt aus rot/braunen Steinen, da der Canyon aus kleinen Felsvorsprüngen besteht. Ist aber riesig groß und man sollte auch mal morgens früh aufstehen, um bei Sonnenaufgang eine Wanderung durch den Canyon zu machen. Ist ganz toll!!!

 Der letzte Nationalpark, den wir uns angeguckt haben, war Yosemity. Der hat ganz tolle Berge mit großen Wasserfällen. Wir haben dort eine lange Wanderung gemacht, die super war. Abends hatte ich nur einen Wandenkrampf. Also:Magnesium mitnehmen!!

 San Fransisco ist natürlich ein Muss. Die Stadt ist wesentlich schöner als LA. Nur leider ist das Wetter dort nicht immer so gut. Das Cable Car muss man aber trotzdem mal gesehen haben und abends in einem der Restaurants am Hafen gegessen haben.

Zum Schluss sind wir noch auf dem Highway No. 1 wieder runter nach LA gefahren. Das war auch super. Zwischenstopp haben wir in Santa Barbara gemacht, wo man super einkaufen kann.

Also, wer mal in den Westen der USA will, sollte sich diese Sehenswürdigkeiten auf jeden Fall mal angeguckt haben und drei Wochen Zeit mitbringen!!

Freue mich über reichlich Kommentare;-) 

 

27.7.08 19:42
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Patrick / Website (30.7.08 13:11)
Ich will auch mal nach Malibu Beach! Hört sich interessant an!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung